PPC Masters Newsletter

Konferenz

PPC Masters»Konferenz

pdf-iconEinen Tag lang holen wir für euch geballte Fachexpertise nach Berlin: 16 Referenten werden in 2 Sessions aktuelles Wissen rund um die Themen PPC, SEA und AdWords weitergeben.

PPC Masters 2017

Time Track 1 – Deutsch Track 2 – Englisch
08:00 - 09:00
08:00 - 09:00 Registrierung
09:00 - 09:30
09:00 - 09:30 Begrüßung | Andre Alpar
09:45 - 10:30
09:45 - 10:30SEA für B2B-Geschäftsmodelle
Maik MetzenJennifer Bölitz
09:45 - 10:30Advanced automated AdWords reports
Jakub Kašparů
10:45 - 11:30
11:45 - 12:30
12:30 - 13:30
12:30 - 13:30 Mittagsbuffet
13:30 - 14:15
13:30 - 14:15Dynamic remarketing hand made
Marco Volpe
14:30 - 14:50
14:30 - 14:50Panel: Dabei sein ist nicht mehr alles – So heben sich Ihre Produktanzeigen von der Masse ab
Marcel HollerbachMarkus KettnerMichael PietschKai Rieke (Moderator)
14:50 - 15:15
15:15 - 15:45
15:15 - 15:45 Kaffeepause
15:45 - 16:10
15:45 - 16:30Rediscovering your campaigns on the GDN
Thomas McCarron
16:10 - 16:30
16:45 - 17:30
16:45 - 17:30How to automate PPC to grow your business
Geetanjali Tyagi
17:45 - 18:30
Ab 18:30
Ab 18:30 Get Together & Networking

PPC Masters 2017

SEA für B2B-Geschäftsmodelle

09:45 - 10:30
Track 1 – Deutsch

B2B-Unternehmen mit spezifischen Geschäftsmodellen sehen sich im SEA teils vor für sie typische Herausforderungen gestellt: lange Entscheidungszyklen, doppeldeutige Keywords, spezielle Zielgruppen und eigene Saisonalitäten abseits des eCommerce B2C Weihnachtsgeschäft. Maik Metzen und Jennifer Bölitz zeigen in ihrer Session Herausforderungen und Lösungswege für B2B-Unternehmen auf.


Advanced automated AdWords reports

09:45 - 10:30
Track 2 – Englisch

Vorbei sind die Zeiten, in denen wir wiederkehrende Aufgaben, wie Report Downloads und Pivottabellen Erstellung, durchführen müssen. Das Hauptziel des Vortrages ist es, etliche Stunden manueller Arbeit zu sparen und diese in die Optimierung der Accounts zu investieren. Gemeinsam schauen wir, wie man automatisch sämtliche Reports von AdWords erhält – mit Hilfe von AdWords Skripten, ohne Programmierkenntnisse zu haben. Zusätzlich werde ich zeigen, wie man Daten effektiv filtern und visualisieren kann.


Attribution als Steuerungsherausforderung für SEA – Datengesteuerte Prognostik zur Optimierung

10:45 - 11:30
Track 1 – Deutsch

Attribution, als Teil der Steuerung aller Marketingkanäle, ist aktuell in aller Munde – sie gilt als Königsdisziplin sinnvoller Budgetallokation. Welche Herausforderungen und Fallstricke warten hier aber auf Kanäle wie SEA? Wie werden unterschiedlich lange Customer Journeys, Mischwarenkörbe und Retouren richtig eingepreist, wenn erst nach 30 Tagen der Wert eines Klicks feststeht? Hier hat das SEA Team von OTTO gemeinsam mit der hauseigenen BI eine Steuerungskennzahl auf Klickebene entwickelt, die auf Grundlage von mehr als 900 Attributen eine prognostische SEA-Steuerung ermöglicht. Wie über solche KPIs die Steuerung optimiert und automatisiert werden kann, soll der Vortrag zeigen.


Optimising mobile moments: an end-to-end focus

10:45 - 11:30
Track 2 – Englisch

Mobile ist in den letzten Jahren ein immer wichtigeres Thema geworden. 2015 wurde als das „Mobile-Jahr“ ausgerufen und mittlerweile sind wir an einem Punkt, an dem mehr als 50% der Werbeausgaben für mobile Geräte verwendet werden. Wenn es darum geht mobile Strategie richtig einzusetzen, gibt es grundlegende Säulen, die Vermarkter beachten müssen, damit die Benutzer-Erfahrung optimiert wird. Eine dieser Säulen sind "I want to"-Searches, die das Verhalten, wie Benutzer Produkte suchen, aufzeigen. Wenn Marketer diesen Bereich verstehen, dann werden sie auch effektiver in den Bereichen Targeting, Attribution und Messung. Hannah wird während ihrer Session zeigen, wie Marketer durch Optimierung eine bessere Sichtbarkeit auf mobilen Geräten erreichen, und wie man effektiv die User-Journey messen und nachverfolgen kann. Weiterhin erwartet die Teilnehmer Best-Practice-Tipps und Strategien, um das Beste aus dem Bereich Mobile im Jahr 2017 rauszuholen.


Remarketing – Flirt mit dem User. Abfuhr, Affäre oder ewige Treue?

11:45 - 12:30
Track 1 – Deutsch

Wer Flirtsignale nicht richtig deutet und daraus die falschen Schlüsse zieht, der fängt sich schnell einen Korb (des Users) ein. Damit endet die Beziehung oftmals bevor sie überhaupt begonnen hat. Wie kann das vermieden werden? Mit welchem User "lohnt" sich der Flirt überhaupt? Wie mache ich den User neugierig auf mich bzw. mein Angebot. Gibt es Nebenbuhler aus anderen Kanälen? Diese und weitere Fragen werden in diesem Vortrag behandelt und darüber hinaus Lösungsansätze vorgestellt.


Advance AdWords remarketing for E-Commerce

11:45 - 12:30
Track 2 – Englisch

Google Analytics war schon immer eine fantastische Web-Analyse-Plattform, aber wenn Google Analytics mit Google Adwords oder Doubleclick Bid Manager verbunden wird, entsteht das Potential eine der stärksten Web Marketing Plattformen der Welt zu werden. In der 40-minütigen Session werden wir analysieren, welche die nützlichsten und fortschrittlichsten Remarketing Taktiken sind um den Ecommerce Umsatz zu maximieren. Dafür werden wir unter anderem einen Blick auf erweiterte Ecommerce Metriken werfen. Folgende Fragen werden während der Session beantwortet:

  • Wie implementiert man dynamisches Remarkteting mit Google Analytics?
  • Was sind die besten benutzerdefinierten Elemente, um Remarketing-Strategien zu verbessern?
  • Was sind die besten Gebotsstrategien für Such-, Display- und Shopping-Kampagnen für Remarketing mit Google Analytics Audience?


10 kreative Tipps zur AdWords Kampagnen Optimierung

13:30 - 14:15
Track 1 – Deutsch

Optimierung ist eine der wichtigsten Aufgabe aller SEA-Teams. Von der Keyword-Recherche bis zur Conversion-Optimierung gibt es verschiedene Ansatzpunkte, um die Kampagnen immer weiter zu verbessern. Wie finde ich interessante Keywords ohne den Keyword-Planer? Wie optimiere ich meine Anzeige für eine optimale Zielgruppenansprache? Welche Analytics-Kennzahlen kann ich zur Optimierung meiner SEA-Kampagnen nutzen? Welche Ideen zur Messung unterschiedlicher Conversionziele können einfach mit Hilfe von Google Tag Manager und Analytics umgesetzt werden? Diese und weitere Ansatzpunkte zur Optimierung der AdWords Kampagnen werden beleuchtet. Der Vortrag präsentiert dazu neue, kreative Ideen, die vor allem den Kunden im Blick haben.


Dynamic remarketing hand made

13:30 - 14:15
Track 2 – Englisch

Umso direkter und persönlicher Unternehmen in ihrem Werbeauftritt sind, umso mehr Geld erhalten Sie von ihren Besuchern und wiederkehrenden Kunden. Dynamische Remarketing-Kampagnen bieten eine große Chance, Kunden und Besucher zur perfekten Zeit und am perfekten Ort zu erreichen. In dieser Session klärt Marco, wie Customer Dimensions verwendet werden, um Customer Segments für eine dynamische Remarketing-Kampagne ohne Hilfe von AdWords zu erstellen - zum Beispiel, wenn das eigene Publikum zu klein ist oder das Marketing-Segment für Google nicht relevant.


Panel: Dabei sein ist nicht mehr alles – So heben sich Ihre Produktanzeigen von der Masse ab

Für viele Online Händler zählen Google und Facebook zu ihren wichtigsten Werbeplattformen. Die Anzahl der ausgespielten Anzeigen für Konsumenten steigt, die Aufmerksamkeit sinkt. Umso wichtiger wird es, auf diesen Kanälen nicht nur präsent zu sein, sondern ganz oben an der Spitze mitzuspielen. Bei ihrer Panel-Diskussion sprechen Kai Rieke (Project A), Markus Kettner (Smartly.io), Michael Pietsch (Facebook) und Marcel Hollerbach (Productsup) gemeinsam über den aktuellen Stand der E-Commerce-Werbung. Dabei gehen die Branchen-Experten auf innovative Wege ein, wie E-Commerce-Marketer heute Online-Shopper anlocken und begeistern können. Sie verraten uns ihre persönlichen Tipps und Insights – von aktuellen Best Practices bis hin zu neuesten Entwicklungen und ihrem Ausblick auf die Zukunft.


5 ways programmatic will change the paid search industry

14:30 - 15:15
Track 2 – Englisch

Programmatic Advertising ist nicht nur Industrie-Jargon. Es wird erwartet, dass der programmatische Anteil der Werbemaßnahmen von $15 Mrd. 2015 auf $32 Mrd. 2017 wachsen wird. Ursprünglich nur für Display-Kampagnen eingesetzt findet der programmatische Ansatz nun auch für Search, Shopping, Mobile und Video eine enorme Bedeutung. Es ist die größte Veränderung seit Jahren, die in der Branche erfolgt und eröffnet ungenutzte Chancen. Die programmatische Bewegung ist unvermeidlich, jedoch sehr komplex. An der Spitze der Entwicklung in Search & Shopping zeigt Ihnen Finch CEO Bjorn Espenes 5 Wege auf, wie der programmatische Ansatz Search & Shopping verändern wird, wie Sie auf dem größten Marktplatz der Welt präsent sein müssen und wie genau Sie in Führung bleiben.


Perfection is the enemy of good – Attribution in der Praxis

14:50 - 15:15
Track 1 – Deutsch

In den letzten 15 Jahren des Performance-Marketings hat sich eine Bewertungsmodell etabliert: Last-Click Attribution. Betrachtet man eine typische Customer Journey im Jahr 2017 erscheint diese Modell nicht mehr zeitgemäß. Nutzer suchen mehrfach bevor sie sich für einen Kauf entscheiden. 40% aller Konsumenten starten ihren Kaufprozess auf einem Mobilgerät um dann auf einem Desktop Computer oder Tablet abzuschließen. Gleichzeitig erscheint die Erstellung des perfekten Multichannel Attributionsmodells oft sehrkomplex. In dieser Session zeigt Ihnen Miriam Tappe Maßnahmen in Google AdWords, die Ihnen dabei helfen bessere Marketingentscheidungen über verschiedene Touchpoints und Gerätetypen hinweg zu treffen.


Project-A & Adference: Account-Metamorphose und die evolutionäre Anpassung eines Klickpreises an seine Umweltbedingungen

15:45 - 16:10
Track 1 – Deutsch

Project-A erklärt im ersten Teil des Vortrages, wie man in verschiedenen Unternehmensphasen unterschiedliche Account-Entwicklungsstufen durchläuft und damit nicht nur arbeitsprozessuale Neuerungen abbildet, sondern auch die Bidding-Strategie verändert, um diese an die neuen Zielvorgaben und Wettbewerbsbedingung anzupassen. Eben beschriebenes dynamisches Umfeld in Kombination mit immer feiner segmentierten CLV- & Margenvorgaben sowie einem granularen Accountaufbau münden in der Herausforderung, jederzeit die für den Bid entscheidende CVR möglichst optimal zu berechnen. Dies greift Adference im zweiten Teil des Vortrages auf und erklärt, wie man mit Bayes'scher Statistik und der Verknüpfung verschiedener Datenquellen auch in einer feinen Accountstruktur (und damit auch im Longtail) sehr genau die CVR vorhersagen und damit optimale Gebote berechnen kann.


Rediscovering your campaigns on the GDN

15:45 - 16:30
Track 2 – Englisch

Der Vortrag widmet sich den häufigsten Fehler in GDN-Kampagnen und zeigt wie man diese vermeidet. Ergänzend dazu gibt Thomas eine Einführung in den Aufbau und die Optimierung von Gmail Sponsored Promotions, einschließlich Best Practices und einer Fallstudie von World First. Die Teilnehmer erhalten somit ein größeres Verständnis für das volle Potenzial der Werbung auf dem GDN sowie praktisches Wissen über die Einrichtung und Verwaltung innovativer Displaykampagnen. Im Weiteren wird erläutert wie man dynamisches Remarketing unabhängig der Branche erstellen und ausführen kann. Abschließend spricht Thomas über erweiterte Strategien, um eine persönliche Traum-Remarketing-Liste zu erstellen.  


Amazon Marketing: die Pay-per-Click Alternative im E-Commerce

16:10 - 16:30
Track 1 – Deutsch

Schon heute ist Amazon der größte E-Commerce-Anbieter in Deutschland, ein Abflachen der Wachstumskurve ist nicht in Sicht. Die hohe Innovationsrate wird eher dazu führen, dass die Bedeutung des Shopping-Riesen noch weiter ansteigt. Verkäufer auf Amazon können am Erfolg partizipieren, indem sie die Präsenz ihrer Produkte auf Amazon steigern. In seiner Session wird Marc Rüsing speziell auf die Mechanik zur Sichtbarkeitssteigerung durch bezahlte Anzeigen eingehen und über Möglichkeiten, Chancen und Herausforderungen auf den Amazon Marketing Plattformen referieren.


Detailoptimierung im SEA trifft auf Makrosteuerung im E-Commerce

16:45 - 17:30
Track 1 – Deutsch

Testing ist die zentrale Disziplin bei der Verbesserung von AdWords. Quasi nebenbei werden im SEA täglich Tests durchgeführt und  CPC-Gebote, Ansprachen über Anzeigen, MatchTypes, Keywords, Zeiten, Positionen, Zielseiten etc. kontinuierlich verbessert. Aber reicht das? Was passiert eigentlich danach? Gegebene Versprechen gehen zu oft verloren (Lieferstatus, Serviceversprechen, etc.) und so trifft qualifizierter Traffic auf einen generischen Shop. Inkonsistenzen werden nicht aufgelöst. Optimierungshebel im Shop bleiben ungenutzt. Warum ist das so? Welche Potenziale können hier gehoben werden? Welche Anforderungen gibt es an die Organisation und Technologien. An Hand von konkreten Use Cases erfahrt ihr wie erfolgreiche Advertiser dieses Dilemma lösen können und was dafür notwendig ist.


How to automate PPC to grow your business

16:45 - 17:30
Track 2 – Englisch

Account Manager verbringen viel Zeit mit der Verwaltung und Überwachung von PPC-Konten. Diese Session konzentriert sich auf die Verwendung von Automatisierung. Das spart Zeit und erzielt bessere Ergebnisse in den AdWords-Konten. Die Session wird auch verschiedene Tools und Ressourcen abdecken, und anhand von Beispielen zeigen, welche Tools und Ressourcen für welche Art von Automatisierung verwendet werden sollten. Für die Teilnahme an der Session sind keine technischen Vorkenntnisse erforderlich. Geetanjali wird auf die Automated Rules und AdWords-Skripte im Detail eingehen und eine Einführung in die AdWords-API geben.


Was kann AdWords für andere Online Marketing Kanäle leisten und wie kann SEA diese unterstützen?

17:45 - 18:30
Track 1 – Deutsch

AdWords alleine funktioniert in der Regel schon sehr gut - das wirkliche Potential entfaltet sich jedoch erst durch die intelligente Vernetzung aller beteiligen Kanäle. Auch Online Kampagnen im SEO, Email, Facebook, Amazon, Affiliate etc. kann AdWords aufgrund der vielfältigen Ausrichtungen ergänzen und die Effektivität der einzelnen Kanäle steigern. Besonders im Zusammenspiel mit anderen Abteilungen ist es wichtig zu wissen welche Informationen aus AdWords relevant sein können, um die Kollegen weitreichend zu unterstützen. AdWords kann auch genutzt werden, um zum Beispiel Tests für die SEO Optimierung zu übernehmen (Meta-Title & Meta-Description). In dieser Session zeigen wir, wie man mit AdWords und den daraus resultierenden Daten einen kompetitiven Vorteil in anderen Marketing-Disziplinen erreichen kann.


How to measure conversion beyond direct response and clicks in AdWords & Facebook Ads

17:45 - 18:30
Track 2 – Englisch

E-Marketer sind besessen vom Drang nach guter Performance und direkter Reaktion. Genau diese Besessenheit kann aber den Ruin der Marketingstrategie bedeuten. Konzentriert man sich ausschließlich auf Google Analytics als Attributionswerkzeug können ungenutzte Chancen die Folge sein. Tomasz zeigt im Rahmen seines Vortrages einige intelligente und einfache Lösungen zur Erfolgsmessung in AdWords und Facebook-Anzeigen anhand des AIDA-Modells auf.